Pucktuch

Pucken Beruhigen

Der amerikanische Kinderarzt Dr. Harvey Karp erklärt in seinem Buch "Das glücklichste Baby der Welt" wie die ganze Familie Schlaf und Erholung findet. Mit seiner bewährten “5-Schritte" Methode knüpft er an traditionelles Wissen und an die wohligen Erfahrungen des Ungeborenen im Mutterleib an.

  • Pucken
  • Seiten- oder Bauchlage
  • Lautes Schhhh-Geräusch
  • Schaukeln/Wiegen
  • Saugen

Unsere Pucktücher werden im Appenzellerland in Handarbeit hergestellt - Qualität und Sorgfalt in Garantie.

1. Pucken
Die wiederentdeckte Tradition, Babys ganz eng zu wickeln, um Wärme und Sicherheit zu vermitteln, die das Kind aus dem Mutterleib gewohnt ist. Babys werden sehr häufig beruhigt, wenn sie fest gepuckt werden und mit Ihrem neuen SwaddleMe Pucksack ist es ganz einfach.

2. Seiten- oder Bauchlage (bzw. Fliegergriff)
Legen Sie Ihr Baby im Bett entweder auf die linke Seite, um die Verdauung zu unterstützen oder auf den Bauch, solange Sie daneben sind. Sobald Ihr Baby schläft, können Sie es wieder in die sichere Rückenlage legen.
Als weitere Option:
Halten Sie Ihren Liebling im Fliegergriff (auf dem Bauch mit Gesicht nach unten auf Ihre Unterarme & Ellenbeuge gestützt) und wiegen Sie es in Ihren Armen oder mit Baby in Bauchlage auf Ihrem Schoss und auf dem Gymnastikball leicht auf und ab wippen.

3. Lautes “Schhhhh” Geräusch
Das ‘Schhhh’ Geräusch machen wir meist instinktiv, wenn ein Baby weint, aber die meisten Eltern machen es zu leise. Dieses Geräusch ahmt die Töne in der Gebärmutter nach und bedeutet Ruhe und Sicherheit für Babys. Halten Sie Ihr Baby und wiederholen Sie das ‘Schhhh’ Geräusch laut bis Ihr kleiner Liebling sich beruhigt oder enschläft. Alternativ können Sie auch die Geräusche von einer CD verwenden.